Opera Vocal

  • Rachmaninoff: Liturgy of St. John Chrysostom, Op. 31 - O Mother of God; Vigilantly Praying - Chorus of Spirit - Panteley the Healer

  • CD 9304/5

The Russian State Symphony Cappella / Valery Polyansky, conductor

A brilliant pianist, a skilled conductor and a gifted composer, Sergueï Rachmaninov embodied all the talents of a complete musician. When he wrote the Liturgy of St. John Chrisostom at the age of 37 his list of compositions already included two symphonies, three operas, three piano concertos as well as numerous romances and piano preludes. The St. John Liturgy consists of 20 pieces representing the most important parts of the Russian orthodox liturgical service (The Ektenias, Anaphora, Creed, etc.). From a musical point of view, its symphonic and epic scope cannot be overlooked. It is also distinguished by Rachmaninov’s unique, pliant rhythmic style and his unmistakable harmonic language.

This concert closes with the premier recording of three a cappella choruses. Similar to the St. John Liturgy, these three compositions unite the long tradition of Russian song and chant with Rachmaniniv’s unique mode of expression.

_________
Français

Serge Rachmaninov réunit dans sa personne tous les dons musicaux imaginables. A 37 ans son catalogue comptait déjà deux symphonies, trois opéras, un nombre élevé de préludes pour piano ainsi que trois concertos pour piano: c’est à cette époque qu’il composa la Liturgie de Saint-Jean Chrysostome op. 31. La Liturgie comprend vingt parties et contient tous les éléments importants du service divin orthodoxe: la grande prière pour la paix, les chants de louanges, la glorification, le Notre Père, etc.

Du point de vue musical on est impressionné par des dimensions symphoniques, par les formes mûrement réfléchies, par l’équilibre de chacune des parties. Trois choeurs a cappella, enregistrés ici pour la première fois, complètent ce disque: le concerto sacré «O Mère de Dieu», le «Chœur des Esprits» et le Chœur «Panteley le Guérisseur». Ici aussi, comme dans la Liturgie, s’unit la longue tradition du chant russe d’église avec l’expression musicale prégnante de Rachmaninov.

__________
Deutsch

Als hervorragender Pianist, Dirigent und genialer Komponist vereinigte Sergueï Rachmaninov in seiner Person alle denkbaren musikalischen Begabungen. Der 37jährige Musiker konnte schon auf zwei Sinfonien, drei Opern, auf eine Vielzahl von Klavierpräludien sowie auf drei Klavierkonzerte zurückblicken, als er die «Liturgie des Heiligen Johannes Chrysostomos» komponierte.
Rachmaninov entdeckte sein Interesse und seine Liebe zu kirchlichem Gesang bereits als kleines Kind. Bei seinen Besuchen in Kirchen und Klöstern in und bei Nowgorod (er wurde unweit davon geboren und verbrachte dort dieersten Lebensjahre), aber auch in Petersburg, liess er sich von der Schönheit und Erhabenheit der geistlichen Gesänge erfüllen.

Die «Liturgie» besteht aus zwanzig Teilen und enthält alle wichtigsten Elemente des orthodoxen Gottesdienstes, wie das grosse Friedensgebet, den Lobgesang, die Seligpreisungen, das Vaterunser, usw. Selbst wer nie in einer russischen Kirche war, erhält beim Hören dieses Musikwerks den lebendigen Eindruck, als hätte er am gottesdienstlichen Geschehen selbst teilgenommen. Vom musikalischen Standpunkt aus beeindrucken die wirklich sinfonischen Dimensionen, die wohldurchdachten Formen, die Ausgewogenheit der einzelnen Teile, wie auch die nur Rachmaninov eigene harmonische Sprache.

Drei erstmals eingespielte a-cappella-Chöre ergänzen diese Aufnahme: das geistliche Konzert «O Mutter Gottes», der «Chor der Geister» und der Chor «Panteley der Heilende». Auch hier verbindet sich – ähnlich wie in der Liturgie – die lange kirchliche Gesangstradition Russlands mit Rachmaninovs eindrücklicher musikalischer Ausdrucksweise.
Diese CD ist die erste Aufnahme in Zusammenarbeit mit dem Russischen Sinfoniechor und ihrem künstlerischen Leiter und Dirigent Valery Polyansky. Das Repertoire des weltweit gelobten Chores reicht von der frühen Renaissance bis zu Werken zeitgenössischer Komponisten, wobei die grossen Kompositionen russischer Meister ganz besonders gepflegt werden.
Claves CD 50-9304/5

Rachmaninoff: Liturgy of St. John Chrysostom, Op. 31 - O Mother of God; Vigilantly Praying - Chorus of Spirit - Panteley the Healer
Not available on Spotify Not available on Qobuz Buy it on Amazon Buy it on iTunes Buy it on eMusic Not available on Deezer Buy it on Youtube Not available on Allmusic
Facebook Twitter Add This More